++ Produktneuheit ++

PLASMA SPECTRAL™ CPC Röhrenkollektoren

Unübertroffen in Verbindung von:

  • LEISTUNG
  • QUALITÄT
  • PREIS

Leistungsvergleich von Röhrenkollektoren.....

hier klicken

++ Neu ++

Die ertragsbezogene Bafa Förderung in Deutschland von Solarkollektoren ab einer Bruttofläche von 20m²- 100m² ist da !

Vakuum Solarkollektoren - Die CPC Vakuum Solarkollektoren von Orionsolar. Die Plasma Spectral CPC Vakuum Solarkollektoren.

Ein weiterer Grund sich für den leistungsstarken Plasma Spectral CPC Röhrenkollektor zu entscheiden.

mehr darüber..

Patente & Markenschutz

  • Plasma Spectral

ist eine markenrechtlich europaweit geschützte Marke der Orionsolar Energietechnik Gmbh.

  • KLS Kondensleitsystem

ist geistiges Eigentum der Orionsolar Energietechnik Gmbh. und genießt Erfinderschutz.

Leistungsvergleich von Röhrenkollektoren

Der Solarmarkt wird derzeit über angebliche Hochleistungs Röhrenkollektoren überschwemmt. Uns geht es bei diesem Vergleich nicht nur darum unser Produkt an erster Stelle zu sehen sondern die Verbraucher aufmerksam zu machen einmal nachzuforschen ob Sie auch LEISTUNG oder nur LEERE Quadratmeter Kollektorfläche erhalten. Leider hat es den Anschein das die meisten Kunden die das Wort “Röhrenkollektor” höhren gleichzeitig auch den Begriff MEHR LEISTUNG im Kopf haben. 

Zunächst muss ein in den Medien, vor allem im Internet und auf Herstellerprospekten oft verbreiteter Irrtum über die Ertragsverhältnisse klargestellt werden. Das Problem liegt in der beliebten Präsentation von Kollektorkennlinien, Kollektorwirkungsgraden. Auch solare Deckungsraten werden gerne als Systemnutzungsgrade angegeben was schlichtweg falsch und unseriös ist.

Kollektorkennlinie:

Kollektorkennlinien werden meistens bei exotischen Strahlungsbedingungen, z. B. bei 1000 W/m² angegeben. Das gilt am Referenzstandort Würzburg bei einem Süddach mit 45 Grad Neigung aber nur für 11 % der energetischen Strahlungsbilanz bzw. nur rund 160 Stunden im Jahr. Davon verbringt eine gut dimensionierte Röhrenkollektor Solaranlage aber viele Stunden in der thermischen Stagnation. Dagegen kommen mehr als 13 % der Sonnenstrahlung mit weniger als 200 W/m² vom Himmel. Das Jahresmittel der Strahlungsleistung liegt bei dem Referenzstandort in Würzburg bei rund 400 W/m².

 

Kollektorwirkungsgrad:

Kollektorwirkungsgrade werden ebenfalls meistens bei exotischen Strahlungsbedingungen, z.b. bei 1000 W/m2 angegeben. Ein vermeintlich hoher Wirkungsgrad bei exotischen Strahlungsbedingunge sagt noch lange nichts über die tatsächliche Leistung eines Röhrenkollektors aus - Wieviel Prozent von "Wieviel" , bei was für einer Strahlungsstärke und bei was für einer Temperaturdifferenz ist hier die Frage. Anbieter bei dehnen  das Verkaufsargument "höchster Kollektorwirkungsgrad" oder "Kollektorwirkungsgrad Vergleich" im Vordergrund steht sollten daher genauer unter "die Lupe" genommen werden.

Solarer Deckungsgrad

Der Solare Deckungsgrad - auch als solare Deckungsrate bezeichnet, ist grundsätzlich für die bedarfsgerechte Planung einer thermischen Solaranlage notwendig. Die solare Deckungsrate gibt grundsätzlich an, welcher Anteil des gesamten Wärmebedarfs durch eine thermische Solaranlage gedeckt werden könnte. Leider wird dieser Deckungsgrad gerne als Systemnutzungsgrad angegeben was schlichtweg falsch ist. Würde sich bei Ihnen aufgrund Ihres Energieverbrauchs z.b. eine solare Deckung von 40% ergeben, heist das nicht das Sie auch 40% der gesamten Heizkosten einsparen. Der Solarkollektor absorbiert zwar 40% Ihres Gesamtenergieverbrauches, ist jedoch im Sommer viele Stunden in der Stagnation wo Sie diese absorbierte Energie nicht nutzen können = keine Einsparung.

 

Systemnutzungsgrad

Der Systemnutzungsgrad beschreibt das Verhältnis zwischen der Sonnenenergie, welche von den Solarkollektoren absorbiert (eingefangen) wird, und der Wärmemenge, die schlussendlich genutzt wird. Der Systemnutzungsgrad zählt zu den wichtigsten Faktoren, um die Effizienz einer Solarthermieanlage bewerten zu können.

 

Wo sich die "Spreu" vom "Weizen" trennt

Natürlich ist auch unser Plasma Spectral™ CPC Röhrenkollektor im Sommer Stunden in der Stagnation wo die absorbierte Sonenenergie in der Regel nicht genutzt werden kann.

ABER:

Da unser Plasma Spectral™ CPC Röhrenkollektor grundlegend für niedrige realistische Strahlungswerte entwickelt wurde, und auch Leistung bringt wenn Sie diese benötigen ist erstmals ein bis zu 3-fach höherer Systemnutzungsgrad gegenüber vielen herkömmlichen normalen Röhrenkollektoren gegeben.

Röhrenkollektoren mit sehr niedrigen Systemnutzungsgraden finden Sie nicht nur im unteren Preissegment, sondern auch im Preissegment über dem Plasma Spectral™ CPC Röhrenkollektor. Einen solcher Röhrenkollektoren haben wir hier gegenübergestellt, wo der 3-fach höhere Systemnutzungsgrad transparent und für Sie nachvollziehbar hervorgeht.

Deckungsanteil, Systemertrag, Wirkungsgrad Röhrenkollektoren

Statt Leistungen bei optimalen Bedingungen war es für uns wichtig einen Röhrenkollektor herzustellen, der  bei “normalen realistischen” Einstrahlungswerten (300 – 600 Watt) ein Maximum an Erträgen erziehlt. Denn diese Bedingungen treffen wir zu mehr als 70% des Jahres z.b. in Österreich und Deutschland an. Hier zeigen sich die Stärken und Schwächen eines Röhrenkollektors und die Überlegenheit des PLASMA SPECTRAL CPC Röhrenkollektors.. Je niedriger die Einstrahlung und größer der Temperaturunterschied zur Umgebung wird, je größer werden die LEISTUNGSDIFFERENZEN zu herkömmlichen Röhrenkollektoren.